Was ist Geomantie?

Jeder Ort hat eine ganz bestimmte Qualität, die sich auf Körper und Psyche auswirkt.
Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es Orte gibt die uns ein Gefühl der Wärme, Energie oder Unruhe bringen. Diese und noch viele andere Ortsqualitäten sind nicht nur spürbar sondern auch wissenschaftlich messbar.
Geomantie, eine tausende Jahre alte Methode, dient nicht nur dazu, diese Einflüsse zu erkennen, sondern mit ihrer Hilfe kann die Qualität eines Ortes ganz gezielt gestaltet werden.

Sie können an folgenden drei Plätzen Kraft spüren und Energie tanken:

ERDMUTTER

Dieser Platz lässt liebevollen Trost fühlen. In dieser warmen, weichen Höhle können sie mütterliche Geborgenheit empfangen. Dieser Ort ist alten Kultplätzen nachempfunden – aus einer Zeit, in der die Erde noch als Gottheit galt.

PARK DER LIEBE

Einfach das Jetzt genießen, Ruhe und Ausgeglichenheit in ihrer ganzen Fülle wirken lassen. Dieser an einem antiken Park angelehnter Kraftort lädt ein zum Verweilen.
In der Mitte der Rosette öffnet sich das Herz und die Energie des Atems durchströmt den ganzen Körper. Dieser Platz vermittelt die Kraft einer frühchristlichen Kirche.

PFORTE DER HARMONIE

Stellen sie sich vor den weiblichen oder männlichen Torso und atmen sie drei mal ein. Fühlen sie das jeweilige Wirkungsfeld und nehmen sie bewusst ihre Körperzonen wahr. Oder bestimmen sie die Stelle wo sie sich zwischen beiden Wänden am wohlsten fühlen.
Die ‚Energiedusche’ in der Mitte wirkt wie ein Jungbrunnen.

Die Gestalter der geomantischen Plätze im Hotel Weber:

JOSEF VOLSA

betreibt die Geomantie seit dem Jahr 2000 hauptberuflich. Er arbeitet vorwiegend in Hotels, großen Firmen und Banken im deutschsprachigen Raum, hat aber auch schon Projekte in Shanghai verwirklicht.

www.volsa.com

LEILA RON

ist die Gestalterin des Platzes der ‚Erdmutter’ und des Glitzervorhanges.
In ihrem Atelier vereint sie die klassische Fotografie mit digitaler Fotokunst am Computer. Daraus entstehen Kunstbilder, die die Seele berühren.

www.nareng.at

FRANCESCO DA PIRI

der Erbauer der „Pforte der Harmonie“, ist über die Malerei zur Arbeit an Keramik-Skulpturen und Reliefs gekommen. Er veranstaltet verschiedenste Malworkshops, insbesondere auch für Unternehmen.

www.bromgergart.com

ULLI PISTORA MÜCKE

hat die Wandmalereien im ‚Park der Liebe’ geschaffen. Sie beschäftigt sich intensiv mit Aquarell- und Acryltechnik und malt am liebsten Landschaften, Stadtansichten und Portraits.

www.art-muecke.at

PETER MEISSNER

der die meditativen Texte geschrieben hat, ist Liedermacher, Buchautor und Radiojournalist. Mit seinen musikalisch-kabarettistischen Programmen ist er auch oft live auf der Bühne zu erleben.

www.petermeissner.at